Vulgata. 77 Zugriffe auf die Bibel | Klaus G. Gaida

Julia Krahn übersetzt das Hohe Lied der Liebe in Bilder

Das Netz ist voll von persönlichen Informationen und Daten. Was Die Ausstellung „Vulgata“ zeigt noch bis Anfang Juli Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit Motiven und Texten der Bibel auseinandersetzen. Im Sommer verabschiedet sich das KULTUM eigentlich in die Sommerpause. Dennoch gibt es etwas zu sehen: Nämlich Bilder, die von der Leere, vom Durchgestrichenen handeln. Verantwortlich für diese Bilder zeichnet Klaus G. Gaida, der vor allem mit der Gestaltung der Kirche des Augustinums in Graz seine Spuren hinterlassen hat.

Bis bis 08.07.2017 | 19.07. – 31.08.2017
www.kultum.at

 

TEILEN