“Performing New Europe” / Szene Salzburg

"Vive l’Armée!" von Superamas

15.01. – 20.01.2018; Salzburg.
Festival präsentiert europäische Performance-Vielfalt.

Im Rahmen der vierten Auflage des internationale Festivals “Performance New Europe” demonstrieren Künstler des Netzwerkes “advancing performing arts Project”, das aus elf europäischen Kulturorganisationen besteht, die Vielfalt des zeitgenössischen Tanz- und Performance-Schaffens.
Bei diesem von der SZENE Salzburg organisierten Event werden in unterschiedlichen Spielorten neben zwei Uraufführungen auch vier Österreich-Premieren aufgeführt.

Zum Auftakt vereint das französisch-österreichische Kollektiv “Superamas” im republic mit “Vive l’Armée!” Theater, Choreographie, Performance, Musik und Film. Das Stück erweist sich als eine brisante sowie spannende Dokumentation zum Ersten Weltkrieg, die einen explosiven Dialog mit der nahen Zukunft eingeht.

Choreographin Julia Schwarzbach

Ein weiterer Programmpunkt im tanz_house ist die neueste Produktion der Salzburgerin Julia Schwarzbach “with us”, in der sich die Choreographin gemeinsam mit dem Performer Nic Lloyd mit unterschiedliche Varianten des „Miteinanderseins“ zwischen Körpern, Raum, Objekten und Klängen beschäftigt.

Für einen fulminanten Abschluss sorgt die gebürtige Argentinierin Cecilia Bengolea mit einer Uraufführung ihres Stücks “Sound of the Trap”, bei dem jamaikanischer Dancehall, argentinische Cumbia, bolivianischer Tanz des Windes, ungarische und österreichische Volkstänze auf Symphonien von Mozart, Afro-Trap und eine zeitgenössische Bearbeitung des Musicals “The Sound of Music” treffen.

Performing New Europe
15.01. – 20.01.2018
Various locations
Salzburg
www.szene-salzburg.net

 

TEILEN