Diagonale’18 / Graz

13.03. – 18.03.2018; Graz.
Rendezvous mit dem österreichischen Film.

Rund einhundert aktuelle Spiel-, Dokumentar-, Kurz-, Animations- und Experimentalfilme  sowie Musikvideos werden bei der diesjährigen Diagonale im Wettbewerb gezeigt. Am Ende gibt es wieder Österreichs höchst dotierte Filmpreise, darunter die beiden Großen Preise Spielfilm und Dokumentarfilm des Landes Steiermark.

Im dritten Jahr des Intendantenduos Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber nehmen die präsentierten Filme mit Subjektivität und Scharfsinn Haltung zu den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen ein. Zwar stellt die Ansammlung mehrfachen Jahres- und Gedenktage – 1848, 1918, 1938, 1948 und 1968 – keinen offiziellen Schwerpunkt des Programms dar, allerdings kann sie punktuell als akzentuierende Konstante und Hintergrund, vor der vielen der Filme eine zusätzliche Lesart zukommt, gedacht werden.

Im Spezialprogramm “Kein schöner Land – Blicke in die Provinz, Blicke aus der Provinz” soll Wien als zentraler Ort der österreichischen Filmwirtschaft in den Hintergrund treten und der Blick aufs Land und vice versa gerichtet werden.

Diagonale’18
13.03. – 18.03.2018
Various locations
Graz
www.diagonale.at

TEILEN