„Glaube Liebe Hoffnung – 800 Jahre Diözese Graz-Seckau“ / Kunsthaus Graz

13.04. – 26.08.2018; Graz.
Verbindung zwischen Kunst und Kirche im Kunsthaus Graz.

Die Diözese Graz-Seckau veranstaltet gemeinsam mit KULTUM – Kulturzentrum bei den Minoriten – eine Ausstellung die von Katrin Bucher Trantow, Johannes Rauchenberger, Barbara Steiner kuratiert wird. Thematisch dreht es sich dabei um die Verbindung zwischen Kirche und Kunst, denn „beide gestalten Gesellschaft mit, stiften kulturelle Identität und provozieren Auseinandersetzungen darüber.“

Ausschnitt aus: Birgit Jürgenssen, „Jeder hat seine eigene Ansicht“, 1975/2006

Es wird versucht die Verbindungen auf künstlerische Art und Weise aufzuzeigen. Im Vordergrund dieser Suche stehen dabei die drei göttlichen Tugenden Glaube, Liebe und Hoffnung.

Glaube Liebe Hoffnung – 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
13.04. – 26.08.2018
Eröffnung am 12.04.2018, 18.00 Uhr
Kunsthaus Graz
Lendkai 1
8020 Graz
www.museum-joanneum.at

 

 

TEILEN