DEUTSCHENGLISH
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Start
 
GRAZ
trigon 67/17
23.09. – 23.11.2017
ambiente nuovo / post environment
Mehr...

 

Mit genreübergreifenden Raumgestaltungen in einem vollkommen neuartigen Ausstellungsdisplay löste trigon 67, präsentiert im Künstlerhaus Graz und seinen umliegenden Außenflächen, vor 50 Jahren einen „Schock der Moderne“ aus. Die Ausstellung unter dem Titel ambiente / environment war die erste thematische Ausgabe der 1963 in Graz gegründeten Dreiländer-Biennale trigon, in der zeitgenössische Kunst aus Österreich, Italien und dem damaligen Jugoslawien zu sehen war. Der künstlerische Umgang mit Raum steht auch im Zentrum der diesjährigen Neuauflage zum Jubiläum: Am Originalschauplatz nehmen abermals 15 Künstler_innen aus dem Trigon-Raum in ortsspezifischen Neuproduktionen, Installationen und raumgreifenden Auseinandersetzungen mit Skulptur, Malerei und Medien eine Aktualisierung des ursprünglichen Themas vor. Das inhaltliche und historische Fundament der Ausstellung bilden Originalarbeiten, Zeichnungen, Skizzen, Archivmaterialien sowie eine umfangreiche Dia- und Filmschau zu trigon 67, gezeigt im Untergeschoss des Künstlerhauses.

Die trigon-Biennale hatte ab 1989 aufgrund der veränderten politischen Situation – der Eiserne Vorhang war gefallen und die Nachfolgestaaten des vormaligen Jugoslawiens näherten sich schrittweise an Westeuropa an – an Relevanz eingebüßt und wurde schließlich 1992 mit einer Überblicksschau beendet. Nun, 25 Jahre später, treten Künstler und Künstlerinnen der ehemaligen Grenzregionen um den Trigon-Raum in einer erneuten gemeinsamen Ausstellung an die Öffentlichkeit. Obgleich die digitalen Kommunikationswege und die voranschreitende Überwindung von Sprachbarrieren den künstlerischen Austausch befruchtet haben, behindern in letzter Zeit etwa reaktivierte stationäre Grenzkontrollen und ein – trotz fortschreitender wirtschaftlicher und politischer Verflechtungen – europaweit wachsendes Bewusstsein um nationale Zugehörigkeiten die Zusammenarbeit. Daher dient die Ausstellung auch der Stärkung der grenzüberschreitenden Kooperation mit den Nachbarländern.

Zunächst geht trigon 67/17 dezidiert künstlerischen und kunsthistorischen Fragestellungen nach: Welche Relevanz hat Raum in der Kunst heute? Welche Entwicklungen bzw. Veränderungen in der kuratorischen und institutionellen Praxis lassen sich zwischen 1967 und 2017 feststellen? Welche Bedeutung haben Ausstellungsarchitektur und Display für die Präsentation von Kunst? 

 

trigon 67/17 
ambiente nuovo / post environment
23.09 – 23.11.2017
Eröffnung
23.09.2017 | 12.30
Künstlerhaus - Halle für Kunst & Medien
Burgring 2
8010 Graz 
www.km-k.at

An Art Day’s Night - trigon 67/17
Rahmenprogramm:
04.10.2017 | 16.00 Führung mit Elisabeth Fiedler
Österreichischer Skulpturenpark
28.09.2017 | 18.00 Künstlergespräch
Künstlerhaus – Halle für Kunst & Medien
04.10.2017 | 16.00 trigon-Talk
Künstlerhaus – Halle für Kunst & Medien

Internationales Symposium - trigon 67/17
09.11.2017 | 16.00
Museum of Contemporary Art MSU, Zagreb
16.11.2017 | 16.00
Trieste Contemporanea, Triest
23.11.2017| 16.00
Künstlerhaus – Halle für Kunst & Medien, Graz


 











 

Zurück...