(empty) space – Vom Leben, der Verzweiflung / Galerie 5020 Salzburg

14. 06. – 21. 07. 2018; Salzburg. 

Your smile is like a breath of spring

Your voice is soft like summer rain
And I cannot compete with you
Jolene …
(DollyParton, 1973)

Endzeitszenarin aus Sicht einiger überlebender Erdmännchen. Wir schreiben das Jahr 2098. Auf humorvolle Art präsentiert Georg Klüver-Pfandtner seine Installation und lädt das Publikum zu einer skurrilen Reise voller unerwarteter Hindernisse ein.

(empty) space – Vom Leben, der Verzweiflung ist eine performative Installation, die das Genre der Tier-Dokumentation aufgreift und sich die Frage stellt, wie es möglich ist, bestehende Orte bzw. Räume zu „queeren“? Wodurch können diese aus gewohnten Konnotationen gelöst werden? Und kann es gelingen, diese neuen Erfahrungsräume miteinander zu teilen? Mit der vielschichtigen Performance (empty) space – Vom Leben, der Verzweiflung rüttelt Georg Klüver-Pfandtner an gängigen Sehgewohnheiten, reflektiert diese auf humorvolle Weise und lässt dafür PerformerInnen und ZuschauerInnen gemeinsam durch eine phantastische Wildnis streifen und dieses Endzeit-Szenario aus der fiktiven Sicht der Erdmännchen erleben.

Die Arbeitsfelder von Georg Klüver-Pfandtner umfassen Bildende Kunst, Relational Art, Installation, Performance sowie Theater, die sich in seiner künstlerischen Praxis oftmals miteinander verschränken.

(empty) space – Vom Leben, der Verzweiflung
Georg Klüver-Pfandtner
14. 06. – 21. 07. 2018
Galerie 5020
Residenzplatz 10
5020 Salzburg
www.galerie5020.at

TEILEN