“Wo Kunst enstehen kann. Die frühen Jahre des CalArts” / Kunsthaus, Graz.

Orange atmosphere Performance in Brookside Park, Pasadena, CA, © Judy Chicago/Bildrecht, Wien 2020

13.03.2020 – 07.06.2020, Graz.
Wo Kunst entstehen kann. Die frühen Jahre des CalArts.

Das California Institute of Arts (kurz CalArts) ist eine Kunsthochschule, die von Walt Disney gegründet wurde. Ihre Anfänge waren stark vom Zeitgeist der 1970er Jahre geprägt: Legendäre Poolpartys, Lehrveranstaltungen wie “Advanced Drug Research” und der Verzicht auf Noten und Lehrpläne standen am Programm.

Die Gruppenausstellung Wo Kunst geschehen kann. Die frühen Jahre des CalArts im Kunsthaus Graz ist historisch angelegt und zeichnet verschiedene Situationen nach, in denen Kunst entstehen kann. Ganz im Sinne von John Baldessari, der als einer der prägenden Lehrer die Auffassung verfolgte, dass Kunst nicht lehrbar sei, sondern es darum ginge, Situationen zu schaffen “where art might happen”.

Dem Besucher eröffnet sich eine multiperspektivische Sicht: Parallel existierende Strömungen aus dem Umfeld der Konzeptkunst, des Feminismus und des Fluxus sowie die radikalen pädagogischen Konzepte der Schule werden in der Ausstellung vereint.

Im Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung standen schon damals aktuelle gesellschaftliche Themen wie das Hinterfragen von Autorenschaft, die Flexibilisierung von künstlerischen Arbeitsweisen oder die Kritik an patriarchalen Machtstrukturen.

Neben Kunstwerken und wissenschaftlich aufbereitetem Archivmaterial wurden eigens für die Ausstellung Oral-History-Interviews mit 13 Künstlerinnen und Künstlern des CalArts gefilmt, die als Zeitzeuginnen und -zeugen individuelle Einblicke auf die damalige Situation geben.

Wo Kunst enstehen kann. Die frühen Jahre des CalArts
13.03.2020–07.06.2020
Kunsthaus Graz
Lendkai 1
8020 Graz
www.museum-joanneum.at

TEILEN