“Renate Hausenblas. Anima + Faraday = Ζωή” / Salzburger Kunstverein

Tierchen © Courtesy of the artist

14.12.2019 – 05.01.2020; Salzburg.
Zwischen Sicherheit und freiheitsraubendem Verharren: Renate Hausenblas zeigt neue Arbeiten im Salzburger Kunstverein.

In ihren neuesten Arbeiten thematisiert die Künstlerin Renate Hausenblas die Frage nach Sicherheit oder Eingrenzung: Sie untersucht den Einfluss von Faradayschen Käfigen auf zωή (das physische Leben) und anima (den Odem, der einem physischen Körper lebendig macht). Die Miniaturmalereien der Künstlerin wirken ausgeschnitten wie kleine Tierchen, die in Käfigen aus Kupferdraht wohnen.

Die in München geborene Hausenblas war in den letzten Jahren stark in der Salzburger Künstlerszene präsent. Als ausgebildete Mathematikerin lässt sie wissenschaftliche Elemente in ihre Arbeiten mit einfließen. Sie greift sowohl folkloristische als auch alltägliche Narrative auf und übersetzt diese in gesellschaftsrelevante Themen.

Renate Hausenblas. Anima + Farady = Ζωή
14.12.2019 – 05.01.2020
Salzburger Kunstverein
Hellbrunner Straße 3
5020 Salzburg
www.salzburger-kunstverein.at

TEILEN