“Die letzten Europäer” / Vorarlberg

(c) Jüdisches Museum Hohenems

Eröffnung am 04.10. – 11.04.2021, Hohenems.
Die letzten Europäer im Jüdischen Musuem, Hohenems.

Eine Schenkung an das Jüdische Museum Hohenems bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung „Die letzten Europäer. Jüdische Perspektiven auf die Krisen einer Idee“.  Zu sehen sind Briefe und Dokumente, Memorabilia und Alltagsgegenstände der Hohenemser Familie Brunner, die sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach Triest aufmachte, um zu der rasanten Entwicklung der habsburgischen Mittelmeermetropole beizutragen.

Die Zerstörung Europas und die versuchte Vernichtung der europäischen Juden – vor diesem Hintergrund blickt das Jüdische Museum Hohenems auf jüdische Individuen, die angesichts dieser Katastrophen mutig Grenzen überschritten haben und die universelle Geltung von Menschenrechten vehement einforderten.

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist Europa von einem Rückfall in nationalistische und fremdenfeindliche Ideologien bedroht.

Der europäische Imperativ „Nie wieder!“ wird von Vielen in Frage gestellt, auch hier in Österreich.

Jüdisches Musuem
„Die letzten Europäer“
Eröffnung am 04.10. – 11.04.2021
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Str. 5
6845 Hohenems
www.jm-hohenems.at