Sarah Morris. Falls Never Breaks

Bis 08.01.2017
Kritische Charakterstudien des urbanen Raums

Dem filmischen Werk der in New York lebenden Künstlerin Sarah Morris widmet sich eine Personale in der Kunsthalle Wien. Kuratiert von Nicolaus Schafhausen stehen hier zehn Stadtportraits der Künstlerin auf dem Programm, die die Architektur, die Landschaft und die Menschen in Metropolen wie Paris oder Los Angeles in rhythmisch strukturierten Sequenzen zeigen. In ihren Filmen kritisiert Morris die Mechanismen kommerzieller Wunscherzeugung.
„Strange Magic“, ein Film über Paris als Zentrum der Luxusindustrie, ist während der gesamten Dauer der Ausstellung zu sehen und an fünf Abenden um weitere Werke ergänzt.

Sarah Morris. Falls Never Breaks
Bis 08.01.2017
Kunsthalle Wien Museumsquartier
Museumsplatz 1
1070 Wien
www.kunsthallewien.at

TEILEN