“Constructing Paradise” / New York 2017

Bis 24.04.2017
Über das „Exotische“ in der zeitgenössischen Kunst

Die Gruppenausstellung „Constructing Paradise“ zeigt Interpretationen des Exotischen in der zeitgenössischen Kunst. Kuratiert wurde diese Schau von Dieter Buchhart und Mathias Kessler. Im späten 19. Jahrhundert kam die Faszination für das „Wilde“, das „Exotische“ auf. Als direkte Folge des Kolonialismus wurde diese Faszination des „Fremden“ natürlich auch in der Kunst zum Thema erhoben. Die Ausstellung im Österreichischen Kulturforum in New York beleuchtet die Darstellung des „Exotischen“ in Kunstwerken österreichischer und amerikanischer KünstlerInnen. Ausgehend von ikonografischen Werken wie Paul Gauguins „Noa Noa“ and Oskar Kokoschkas „Tiger Cat“ wird eine Auswahl an frühen zeitgenössischen Werken bis hinauf in die Gegenwart zu diesem Thema präsentiert. Die Ausstellung fragt unter anderem nach dem psychologischen Einfluss dieser Darstellungen auf das Bild des Exotischen in der westlichen Kultur und Gesellschaft bzw. die Übernahme des Exotischen durch die zeitgenössische Werbeindustrie.

Ausstellung: Constructing Paradise
Bis 24.04.2017
Austrian Cultural Forum New York
11 East 52nd St. (btw. Madison & 5th)
New York
www.acfny.org

 

TEILEN