“Bibongo. Die Kinderstadt” / GrazMuseum

09.07.2018 – 13.07.2018; Graz.
Kinder an die Macht! Ein urbanes Simultanspiel für Kinder von 6 bis 12.

In Freitopia erfinden und erbauen Kinder eine eigene virtuelle Stadt. Sie tun das, was Kinder am besten können, sie lernen beim Spielen. In dem einwöchigen Projekt entwickeln sie eigenständig und eigenverantwortlich demokratisches Denken, sie wählen einen Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin und den Stadtrat. Denn diesmal spielen die Kinder Politik.

Rund 180 Kinder können kostenlos am Projekt Kinderstadt teilnehmen und aktiv und gestalterisch Demokratie und ihren Wirkungsbereich erfahren. Alle Bereiche einer realen Stadt können erspielt und erlebt werden, vom virtuellen Geld über Medien, Politik, Kultur bis hin zu Arbeitsplätzen.

Wie läuft es ab?

Wer die Kinderstadt im GrazMuseum betritt, muss zu allererst zum Meldeamt, um sich zu registrieren, dann geht’s ab zum AMS um zu schauen, welche Jobmöglichkeiten es gibt. Auf drei Etagen sind Stationen wie Bio-Bauernmarkt, Friedensbüro, Radio und Tischlerei aufgebaut. Die BibongianerInnen können sich in der Gärtnerei oder in der Ideenschmiede versuchen. Alles liegt in Kinderhand. Und nachdem die Gemeinderatswahl geschlagen ist, wird die Höhe der Steuern festgesetzt.

Das urbane Simulationsspiel wird von den Kinderfreunden in Kooperation mit dem GrazMuseum, dem Kunsthaus Graz und dem Haus der Architektur veranstaltet sowie mit vielen Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen wie der Freiwilligen Feuerwehr, dem Institut für Geographie und Raumforschung bis hin zum Umweltbüro.

Bibongo. Die Kinderstadt
09.07.2018 – 13.07.2018
Sackstraße 18
8010 Graz
www.grazmuseum.at

TEILEN