“Tacita Dean” / Kunsthaus Bregenz

20.10.2018 – 06.01.2019; Vorarlberg.
Grafische Variationen von Drehbüchern.

Die aus Großbritannien stammende Künstlerin beschäftigt sich in ihren grafischen Arbeiten mit der Verknüpfung von Film, Fotografie, Zeichnung und Buch. In ihrem filmischen Wirken hat sie sich auf 16-mm-Videoarbeiten spezialisiert, wofür sie unverwechselbar ist.

Ihre Filme von brutalistischen Architekturen im Süden Englands und vom Palast der Republik der ehemaligen DDR in Berlin vor seiner Demontage gehören zu den wichtigsten Werken der Gegenwartskunst. Deans Filme sind ebenso politisch wie poetisch. So sieht man ihren Werken auf Kreidetafeln und ihren Fotogravuren, die wie Filmanweisungen scheinen, immer die Handschrift einer Regisseurin an. Ihre großformatigen Grafiken verknüpft sie mit den Medien Film, Buch und Fotografie.

Tacita Dean studierte an der Falmouth School of Art sowie der Slade School of Fine Art und lebt und arbeitet seit 2000 in Berlin.

Tacita Dean
20.10.2018 – 06.01.2019
Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
Postfach 45
6900 Bregenz
www.kunsthaus-bregenz.at

 

TEILEN