“Elfriede Jelinek: Prinzessinnendramen” / Théâtre de la Vie Brüssel

Jackie new

13.11.2018. – 17.11.2018, Brüssel.

Das Theaterstück Jackie (Un drame de princesse) inszeniert von Olivier Lenel, Reste Poli Productions, am Theater de la Vie in Brüssel, dreht sich um den Monolog “Jackie” von der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek aus der Serie “Prinzessinnendramen”.

In Jelineks Serie wird fernab ausgetretener Opfer- und Täterpfade eine Art Macht- und Mentalitätsgeschichte der Geschlechter geschrieben – mit schonungslosem Blick, unorthodox, bitterernst und entwaffnend selbstironisch.
Jackie ist das vierte der Dramen. Darin geht es um Jaqueline Kennedy, die glamouröse Ex-First Lady aus den USA. Laut Regieanweisungen Jelineks schleppt sie sich mit einer ganzen Schar von Leichen (Jack, Bobby, Ari und die anderen) auf die Bühne, wo sie sardonisch auf ihr Leben zurückblickt und auf das einer anderen berühmten Toten, Marilyn, “Geliebte” ihres Mannes.

In der Inszenierung von Olivier Lenel wird der vielschichtige Charakter Jackie von zwei Schauspielerinnen, Marie du Bled und Marie-Paule Kumps, dargestellt. Dadurch wird eine Person gezeigt, die sowohl im Kampf mit sich selbst als auch mit anderen steht.
Hinterfragt wird, was uns von Jackie Kennedy, der Getäuschten, der lächerlich Gemachten, der würdevollen Witwe, dem Star der Presse, in Erinnerung bleibt.
Mit trockenem Humor wird durch ihre Figur die Gewalt und Anstrengung ins Visier genommen, die Frauen benötigen, um das Ideal unserer heutigen Gesellschaft zu erreichen.

Ein zynischer und aufschlussreicher Blick auf die Rolle, die unsere Gesellschaft der Frau aufdrängt: Ihren Wert zu zeigen ohne sich in den Vordergrund zu stellen.

Elfriede Jelinek: Prinzessinnendramen
13.11.2018. – 17.11.2018
Théâtre de la Vie
Rue traversière 45
1210 Bruxelles
www.eu2018.at

TEILEN