“Altered States” Kunsthalle Exnergasse, WUK Wien

©jolanta dolewska, Spotsv3_jolantadolewska, Spots v.3, 2018

24.01.2019 -19.03.2019

Kontext schafft Verbindung, Dekontextualisierung kreiert neue Räume, die bei dieser Ausstellung von fünf Kunstschaffenden in Szene gesetzt werden. Sie nutzen die Methode der Dekontextualisierung auf unterschiedliche Weise, um Anliegen herauszuarbeiten, die sich ihnen aus der Erkundung der Konzepte von Zeit, Raum, Identität, Erinnerung und Gegenwart erschlossen haben.

Mit den Arbeiten von Lina Albrikiene (LT), Jolanta Dolewska (PL/GB), Olson Lamaj (AL), Claire Laude (FR), Susana Pilar (CU) wird in der Kunsthalle eine Ausstellung gezeigt, bei der die ausgestellten Projekte zu einem vielschichtigen, neu erzählten Narrativ der Kunst gestaltet werden.

Kuratiert wird “Altered States” von Nadia Pérez (MX)

24.01.2019 -19.03.2019
Kunsthalle Exnergasse
Währinger Straße 59/2. Stiege
1090 Wien
www.wuk.at

TEILEN