“Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst” / Landesgalerie Linz

07.02.2019 – 26.05.2019; Linz
Das Lebenswerk des vielseitigen Künstlers Ploberger als Vertreter der bildenden als auch der angewandten Kunst wird in dieser Sonderaustellung beleuchtet.

Der Maler Herbert Ploberger hat einen festen Platz als Künstler in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Seine Stillleben und Selbstportraits machten ihn zum einem bekannten österreichischen Vertreter der Neuen Sachlichkeit.

Da er sowohl bildender und auch angewandter Künstler war, hinterließ er mit seinem Lebenswerk eine breite Palette seiner Werke als Kostüm- und Bühnenbildner für Theater, Film und Fernsehen aus Wien, Linz, Berlin, Hamburg und München. Diese werden in der Ausstellung erstmalig ausgestellt und zeigen die Vielfältigkeit des Künstlers.

Des Weiteren werden Plobergers Berliner “Antikriegsbilder” gezeigt, womit sich ein Blick auf sein Gesamtwerk erschließt. Es werden bekannte neusachliche Gemälde sowie mehrere in den letzten Jahren wiederentdeckte Gemälde gezeigt.

Landesmuseum Linz
07.02.2019 – 26.05.2019
Museumsstraße 14
4010 Linz
www.landesmuseum.at

TEILEN