“UNDERSTANDING – ART & RESEARCH” / Tokyo University of the Arts

Lucie Strecker: Glove: Handschuh für Publikum mit Sensoren zur Hautwiderstandsmessung © Spieß / Strecker / Projekt: The Performative Biofact

08.11.2019 – 19.11.2019, Tokio.
Was künstlerische Forschung sein kann und sein will: Die Universität für angewandte Kunst Wien zu Gast in Tokio.

Zum zehnjährigen Jubiläum der Beziehungen zwischen der Universität für angewandte Kunst Wien und der Tokyo University of the Arts wird die Ausstellung “UNDERSTANDING – ART & RESEARCH” in Tokio gezeigt.

Im Mittelpunkt der von der Angewandten konzipierten Ausstellung steht das Verstehen der künstlerischen Forschung und in weiterer Folge das Wahrnehmen und Erleben. Mit dem Anspruch zur Transformation der Gesellschaft beizutragen, bewegen sich die Projekte zwischen Forschung und Lehre, Wissenschaft und Kunst, Design und Architektur.

Gezeigt werden zwölf Projekte, künstlerische Positionen von Barbara Graf und die audio-visuelle Dokumentation aller Projekte, die bisher bei vorherigen Stationen von UNDERSTANDING – ART & RESEARCH gezeigt wurden. Das Symposium am 7. November widmet sich dem Thema “The Role of Artistic and Creative Methods and Thinking for Societal Economic Development”.

UNDERSTANDING – ART & RESEARCH
08.11.2019 – 19.11.2019
Tokyo University of the Arts, Painting Department
12-8 Uenokoen, Taito City
Tokyo 110-8714, Japan

austrianculture.jp
www.dieangewandte.at
www.geidai.ac.jp

Teilnehmende Projekte:

Choreo-ethical assemblages: narrations of bare bodies / Leitung Mariella Greil
Co-corporeality / Leitung Barbara Imhof, Daniela Mitterberger, Tiziano Derme
Conceptual Joining / Leitung Gerald Kaltenbrunner
Contingent Agencies / Leitung Nikolaus Gansterer
Curiouser and curiouser, cried Alice / Leitung Anab Jain, Time’s Up
Dancing with the nonhuman / Leitung Petra Gemeinböck
D.A.S. Dementia. Arts. Society. / Leitung Ruth Mateus-Berr
Data Loam / Leitung Virgil Widrich
Reflecting Oil / Leitung Ernst Logar
Reset the Apparatus! / Leitung Edgar Lissel
Socially aligned visual Arts technology and perception / Leitung Gerald Bast, Martin Kusch, Ruth Schnell
The Performative Biofact / Leitung Lucie Strecker, Klaus Spiess

TEILEN