“Arno Lehmann Preis für Keramik”/ Traklhaus, Salzburg

Franz Josef Altenburg: Turm (Detail), 2015, Keramik, Breite 40 cm.

AKTUELLE DURCHFÜHGUNGSINFO AUF VERANSTALTERHOMEPAGE; 27.3.2020 – 23.5.2020; Salzburg.
Ab Ende März sind ausgewählte Werke heimischer Keramikerinnen und Keramiker im Traklhaus zu sehen.

Das Land Salzburg stellt auch heuer wieder Arbeiten im Bereich Keramik aus und vergibt für die beste den “Arno Lehmann Preis für Keramik”, der mit 7000 Euro dotiert ist. Unter den Bewerberinnen und Bewerbern werden zwölf bis 15 ausgewählt und von einer Fachjury eingeladen, um ihre Werke im Salzburger Traklhaus auszustellen. Zeitgleich sind Arbeiten von Franz Josef Altenburg in einer “retrospektiv”-Ausstellung zu sehen. Durch die Ausstellung soll ein “Vorbild, eine klassische österreichische Position” vorgestellt werden. Franz Josef Altenburg ist Keramiker und Bildhauer, Mitglied des Kunstforum Salzkammergut und ein wichtiger Vertreter Moderner Keramik in Österreich.

Die Ausstellungen findet von 27. März bis 23. Mai 2020 statt, vor Ort wird am 8. Mai die Preisträgerin oder der Preisträger des “Arno Lehmann Preis für Keramik” ausgewählt.

Arno Lehmann (1905-1973) war ein deutscher Keramiker, Bildhauer und Maler, der einen großen Teil seines Lebens in Salzburg verbrachte, um dort einen großen Teil seiner Werke zu schaffen. Er gilt als einer der bedeutendsten Keramiker des 20. Jahrhunderts.

Traklhaus
Waagplatz 1a
5020 Salzburg
www.traklhaus.at

TEILEN