Julije Knifer “Kompromisslos” / Neue Galerie Graz

Julije Knifer, "Arbeitsprozess, Tübingen", 1975 © Bildrecht Wien, 2020

30.11.2020 – 25.04.2021.

Julije Knifer (1924 in Osijek – 2004 in Paris) war einer der international renommiertesten Künstler aus Kroatien nach 1945. Er erlangte Weltruhm im Bereich der konkreten und konzeptuellen Kunst. Ausstellungen hatte er unter anderem im MoMA – Arbeiten besitzt das Centre Pompidou, um nur die prominentesten Institutionen zu nennen.

Sein Bezug zu Graz ist die Teilnahme an Trigon 77 („Der kreative Prozeß“); die Neue Galerie Graz besitzt Werke des Künstlers in ihrer Sammlung.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem MSU – Muzej Suvremene Umjetnosti/Museum für zeitgenössische Kunst, Zagreb, aus Anlass der EU-Ratspräsidentschaft Kroatiens im ersten Halbjahr 2020 statt.


Julije Knifer
Kompromisslos
20.11.2020 – 25.04.2021
Neue Galerie Graz
Joanneumsviertel
8010 Graz
www.museum-joanneum.at