Ex Machina Kunst & Maschine / OÖ Kulturquartier Linz

(c) pexels

22.10.2020 – 17.01.2021.

Mit Clemens Fürtler und Peter William Holden startet eine neue Ausstellungsreihe die Werke an der Schnittstelle von Maschinenkunst, Robotik, Kinetik aber auch Licht und Performance präsentiert im Kulturquartier in Linz. Ein Roboter führt die Besucherinnen und Besucher auch durch die Ausstellung. Gezeigt wird Fürtlers Turm zu Babel, bzw. eine Skulptur die dieses Thema aufgreift, dass Sinnbild menschlicher Hybris, gleichermaßen Bilder-erzeugende Maschine. Konstruiert aus Modelleisenbahnteilen und Modellhäusern, ausgestattetet mit Lichtfahrzeugen, projiziert der Apparat seine Struktur an die umliegenden Wände. Die Schatten-Architektur bewegt sich im Raum und wächst zu einem monumentalen Turm. 

Das faszinierende Schauspiel von Regentropfen, die auf einer Wasseroberfläche tanzen und dabei eine Choreografie von konzentrischen Ringen auslösen, inspirierte Peter William Holden zu seinem Werk. Seine Maschine Concentricity reproduziert dieses Erlebnis mit technischen Mitteln und integriert den Klang der Tropfen in ein rhythmisches Spiel aus Bewegung und Sound.

Ex Machina Kunst & Maschine
22.10.2020 – 17.01.2021
OÖ Kulturquartier Linz 
OK Platz 1
4020 Linz 

www.ooekulturquartier.at