Internationale Sommerakademie Salzburg

Léuli Eshrāghi, Studie für AOAULI, 2020. © Stuart Miller

18.07. – 27.08. 2022

Eine „Schule des Sehen“ für junge Künstler:innen

Die Internationale Sommerakademie Salzburg geht auf eine Idee von Oskar Kokoschka zurück. 1953 von Oskar Kokoschka als „Schule des Sehens“ auf der Festung Hohensalzburg gegründet, ist sie die älteste ihrer Art in Europa.

Die Teilnehmer:innen erwarten intensive Workshops zu aktuellen Fragen der Kunstproduktion bei herausragenden Kunstschaffenden aus der ganzen Welt.

Die Vortragenden und Leiter der Masterclasses decken ein breites künstlerisches Spektrum ab. Munem Wasif leitet einen Editingkurs. Christina Dimitriadis beschäftigt sich mit lebender Umwelt und Selbst-Bewusstsein. Léuli Eshrāghi setzt sich mit der Poesie der Bewegung auseinander.

Internationale Sommerakademie Salzburg
Salzburg, diverse Orte
18.07. – 27.08. 2022
www.summeracademy.at