“SOS Brutalismus” / Architekturzentrum Wien

Geliebt oder gehasst: Die wiederentdeckte brutalistische Architektur.

Bis 06.08.2018; Wien.
Rettet die Betonmonster!

Sind sie wirklich so hässlich? „Im Grunde ist die Geschichte des Brutalismus ein großes Missverständnis“, so Sonja Pisarik, eine der Kuratoren der Ausstellung, die inspiriert von der Datenbank der Online-Initiative #SOSBrutalism entstand. 1953 – 1979 kam es, oft zeitgleich mit der Etablierung des Wohlfahrtsstaates, auf allen Kontinenten zu Betonbauten. Meist dem demokratischen Ansatz folgend, gesellschaftlichen Austausch über Klassengrenzen hinweg zu ermöglichen. Wenige Jahrzehnte später wurden die „Monster“ vielerorts als Bausünden verunglimpft, dem Verfall preisgegeben oder abgerissen. Das Az W lädt ein, den Brutalismus neu zu bewerten.

“SOS Brutalismus – Rettet die Betonmonster!”
bis 06.08.2018
Museumsplatz 1
1070 Wien
Architektrurzentrum Wien
www.azw.at

TEILEN