1948 – Eingrenzen / Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

Die Grenze an der Maltsch bei Leopoldschlag. Im Hintergrund die bereits verfallene Osermühle.

28.07 – 26.08.2018, Freistadt.
Der Eiserne Vorhang teilt Europa – Wendezeiten der 8er Jahre als Schwerpunktthema 2018 im Oberösterreichischen Landesmuseum.

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt bringt, kuratiert von Kurt Cerwenka und Fritz Fellner, eine Ausstellungsreihe zu den Geschehnissen der schicksalträchtigen “8er Jahre” und deren Einflüsse im Raum des Mühlviertels. Nach den Ausstellungen Begrenzen 1918 und Ausgrenzen 1938, widmet sich die dritte Ausstellung dem Jahr 1948. 

Die Schaffung einer neuen Grenze zwischen Deutsch-Österreich und der Tschechoslowakai 1918, das Verschwinden der Grenze an der Maltsch und am Böhmerwaldkamm über Nacht und ihre Verschiebung in das Landesinnere 1938, geht nun weiter mit der Errichtung des Eisernen Vorhangs, einer Grenze, die das Mühlviertel von Südböhmen voneinander trennte. 

Der Eiserne Vorhang

Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges und der Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung haben Kommunisten die Macht in der Tschechoslowakei übernommen. EDabei entstand eine Trennlinie, zwischen marktwirtschaftlich orientierten demokratischen Staaten im Westen und planwirtschaftlich geleiteten, sozialistischen Diktaturen im Osten, die bis zu den Revolutionen im Jahr 1989 stehen blieb – der Eiserne Vorhang.

Ab September startet die vierte Ausstellung der Reihe Wendezeiten. Darin geht es um Abgrenzen: Prager Frühling und Normalisierung 1968. Der Prager Frühling, eine politische Entwicklung in der Tschechoslowakai, bei der die kommunistische Partei (KPČ) unter der Leitung von Alexander Dubček ein Liberalisierungs- und Demokratisierungsprogramm durchsetzen wollte. Ein Versuch, einen “Sozialismus mit menschlichem Antlitz” zu etablieren. Der Prager Frühling steht aber auch der aber auch für die Niederschlagung dieser Reformbemühungen durch den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes.

Wendezeiten – Hart an der Grenze,
14.04. – 26.10.2018
www.landesmuseum.at
1918 – Begrenzen: Zwei neue Staaten, eine Grenze,
14.04. – 27.05.2018
www.landesmuseum.at
1938 – Ausgrenzen: Verschobene
Grenzen,
09.06 – 15.07.2018
www.landesmuseum.at
1948 – Eingrenzen – Der eiserne Vorhang
teilt Europa,
28.07 – 26.08.2018
www.landesmuseum.at
1968 – Abgrenzen – „Prager Frühling“
und „Normalisierung“,
08.09 – 26.10.2018
www.landesmuseum.at

Überblick:www.creativeaustria.at/wendezeiten
„Zwischen den Kriegen.
Oberösterreich 1918 – 1938“
07.02.2018 – 13.01.2019
Schlossmuseum Linz
www.landesmuseum.at

TEILEN