“PrivacyWeek – Generationen” / Volkskundemuseum Wien 2018

22. – 28.10.2018; Wien.
Das „Recht auf Privatsphäre“ ist ein Menschenrecht, dennoch hinterlassen wir laufend digitale Spuren und rücken dabei die Altersweisheit hinter den Startup-Spirit.

Der Chaos Computer Club Wien C3W hat zu diesem Thema vor einigen Jahren die PrivacyWeek Vienna ins Leben gerufen, die sich mittlerweile zu einem wichtigen Treffpunkt für alle entwickelt hat, die dieser Entwicklung nicht nur tatenlos-passiv gegenüber stehen wollen.

Die soziokulturellen und demokratiepolitischen Folgen, die mit dem immer dichter werdenden digitalen Netz an Überwachung und Eingriffen in die Privatsphäre einhergehen, sind heute erst vage abschätzbar. Klar ist aber, dass eine der fundamentalen Grundlagen jeder demokratischen Gesellschaft, nämlich die klare Trennung von Staat und Privat, massiv unter Druck geraten ist.

Zusätzlich prekär wird diese Entwicklung dadurch, dass die weltmarktbeherrschenden Internetkonzerne, die ungehemmt Daten über jeden einzelnen User sammeln, um sie zu verwertbarem „Kapital“ zu kompilieren, zunehmend suprastaatlich zu agieren beginnen aber selbst keinerlei direkter demokratischer Kontrolle unterliegen.

Welche Strategien kann die Zivilgesellschaft und auch jeder Einzelne diesen kaum mehr zu bremsenden Dynamiken entgegensetzen? Damit beschäftigt sich die PrivacyWeek Wien, die in diesem Jahr unter dem Motto „Generationen“ steht.

Sowohl ganz praktisch, in Workshops und Vorträgen, die Anleitung dazu geben, wie man „dem Überwachungsstaat von der Schippe springen“ kann, als auch auf einer philosophisch-theoretischen Diskursebene, die auszuloten versucht, welche Werteverschiebungen in unserer Gesellschaft die allgemein-passive Akzeptanz dieser demokratiegefährdenden Entwicklungen überhaupt erst möglich gemacht haben.

Das Themenspektrum der über 100 Vorträge, Workshops, Diskussionen, Präsentationen, Lesungen und Performances reicht von Grundrechtefragen über DNA-Hacking, den „Bias in Algorithmen“ bis zu den Daten, die Autos und autonome Fahrsysteme über uns sammeln oder dem Umgang mit nicht mehr gebrauchten Datenspeichern und Festplatten, die persönliche Daten enthalten.

Zur Debatte gestellt wird auch das Verhältnis zwischen „Privacy und Security“. Ein Thema, das heute in vielen Ländern auch ideologisch heftig umkämpft ist und bei dem in der politischen Diskussion gerne mit bewusst vereinfachenden oder unklaren Darstellungen operiert wird.

PrivacyWeek – Generationen
22. – 28.10.2018
Various locations
Hauptlocation:
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19
1080 Wien
www.privacyweek.at

TEILEN