“Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2018” / allerArt Bludenz

15.11. – 18.11.2018; Vorarlberg.
Wie der Nebel anderswo umhüllt im Herbst Musik die Stadt Bludenz.

Bludenz wird im November Schauplatz der Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik (BTZM), einem internationales Festival, das zeitgenössische Musik in der Stadt hör- und erlebbar macht. Die künstlerische Leiterin, die junge italienische Komponistin Clara Ianotta, legt sowohl auf den kompositorischen Bereich als auch bei der Interpretation Wert auf höchste Qualität. Der Insider-Tipp BTZM wächst schrittweise in Richtung eines international beachteten Fixpunktes der musikinteressierten Öffentlichkeit.

Ein Leuchtturmprojekt mitten im Ländle

Zeitgenössische Musik ist kein Kassenschlager, kein massentaugliches Segment. Ungeachtet dessen stehen die BTZM des Vereins allerArt wie ein Fels in der Musikbrandung und haben sich internationale Beachtung erkämpft. Im Laufe der Jahre waren in Bludenz bereits mehr als 100 Uraufführungen zu hören.

Neben rein musikalischen Projekten gibt es auch Projekte experimenteller Natur, die auf einer speziellen Ebene mit Videos und theatralischen Elementen arbeiten und einfache Objekte in Instrumente transformiert sowie einen Diskurs um das Thema der zeitgenössischen Musik.

Für den jährlichen Workshop mit Komponistin Carola Bauckholt und den Musikerinnen Eva Zöllner & Heather Roche wurden bereits 6 KomponistInnen ausgewählt, die an einem Stück für Klarinette und Akkordeon arbeiten werden. Das Stück wird am 18.11. präsentiert.

BTZM
15.11. – 18.11.2018
Cafe-Restaurant “Remise”
Am Raiffeisenplatz 1
6700 Bludenz
allerart-bludenz.at

TEILEN