“Thomas Schütte”, Kunsthaus Bregenz, Vorarlberg

13.07.2019 – 06.10.2019, Vorarlberg,
Die Werke von Thomas Schütte, präsentiert nicht nur im Kunsthaus Bregenz, sondern auch an verschiedenen Orten im öffentlichen Raum in Bregenz.

Zu den Schwerpunkten des deutschen Bildhauers und Zeichners zählen, außer zeitgenössischer Skulptur, auch Aquarelle, Zeichnungen, Holzbau, Modelle und Installationen. So wie beispielsweise die Installation “Haus für Terroristen”, welche für das Erdgeschoß des Kunsthaus Bregenz geplant ist. Die wichtigste Werkgruppe des Künstlers sind Skulpturen. Diese finden ihren Ausgang in kleinen handtellergroßen Wachs- oder Tonmodellen und werden dann in monumentale Formen gegossen. Schlussendlich sind sie bis zu sechs Meter hoch, gegossen in Bronze oder Stahl. Arbeiten wie “Ganz große Geister” oder “Vater Staat” zeugen von dieser Technik.

Erstmals in Bregenz wird eine, noch im Guss befindliche Plastik zu sehen sein, ein Wasserdampf schnaubender Drache.

Thomas Schütte, 1954 in Odenburg geboren, studierte an der Kunstakademie Düsseldorf. Er wurde an der Biennale in Venedig und der Documenta gezeigt. Für 2020 ist eine Retrospektive am Museum of Modern Art in New York geplant.

Kunsthaus Bregenz
13.07.2019 – 06.10.2019
Karl-Tizian-Platz
6900 Bregenz
www.kunsthaus-bregenz.at

 

TEILEN