“Alona Rodeh. Dark Ages 2020″/ Salzburger Kunstverein, Salzburg

09.02.2019 – 31.03.2019; Salzburg
In ihrer Ausstellung untersucht die Künstlerin Licht als kulturelle und physische Einheit.

Alona Rodeh, ursprünglich Bildhauerin arbeitet in ihrer Kunst über Videos, Klang- und Lichtinstallationen, Fotografien, Performances, und Künstlerpublikationen. In der ersten Einzelausstellung in Österreich zeigt die Künstlerin Licht unter ganz neuen Gesichtspunkten. In DARK AGES 2020 bezieht sie sich auf eine erkennbare, je nach Wahrnehmung drohende Zukunft. Die Ausstellung stützt sich auf den kulturellen Gebrauch von Licht und Dunkelheit, und auf aktuelle Beleuchtungstechnologien für Baustellen, Rettungsdienst, Flughäfen etc.

Entstanden ist diese Ausstellung als Teil ihrer “Safe and Sound” Serie die sich rund um die Geschichte von standardisierten Reflektor-, Phosphor- und Beleuchtungstechnologien, deren Ursprung und Anpassung an die Sicherheitsindustrie bewegt.

Rodeh konstruiert technische Performances ohne Performer_innen, setzt originale Soundtracks ein und erweckt Objekte in ihrer eigenen neu orientierten Ontologie zum Leben.

Salzburger Kunstverein
09.02.2019 – 31.03.2019
Hellbrunner Straße 3
5020 Salzburg
www.salzburger-kunstverein.at

TEILEN