„Handbook of Tyranny“ / Haus der Architektur, Graz

06.03.2019 – 26.04.2019; Graz
Architektur die Freiheit nimmt. In Anlehnung an das gleichnamige Buch des Salzburger Architekten Theo Deutinger zeigt die Ausstellung, wo und wie Repression im 21. Jahrhundert passiert.

In einer Serie grafischer Illustrationen hinterfragt Theo Deutinger die Strukturen unserer Gesellschaft, die sich durch aktuelle Gesetze, Praktiken und Entwürfe zeigen. Durch trockene, technische Grafiken und Zeichnungen spiegelt der Architekt und Autor die bürokratische Unnachgiebigkeit von Gesetzen und Vorschriften wider.

Die Ausstellung behandelt sechs der insgesamt zwölf Artikel des Buches, die sich mit der Einschränkung der Bewegungsfreiheit von Menschen befassen. Architektur, die sich ganz offensichtlich, oder fast unbemerkt, gegen die Freiheit der Nutzer und Nutzerinnen richtet. In der Form einer Armlehne bei einer Parkbank oder ganz direkt, als Mauer zwischen zwei Staaten. Die Illustrationen reichen von Schlachthäusern über Zäune bis hin zu Gefängniszellen, die als Linienzeichnungen wiedergegeben werden.

„Handbook of Tyranny“ bietet Einblicke in die Beziehung zwischen politischer Macht, Territorialität und den Menschen selbst und lädt ein, die bestehenden Strukturen zu überdenken.

Handbook of Tyranny
06.03.2019 – 26.04.2019
HDA – Haus der Architektur
Mariahilferstraße 2
8020 Graz
https://hda-graz.at/programm/handbook-of-tyranny

TEILEN