“Bernd Oppl. Hidden Rooms” / Kunstraum Dornbirn, Vorarlberg

15.03. – 09.06.2019; Vorarlberg
Räume die Geschichten erzählen und selbst zu Protagonisten werden. Der Künstler Bernd Oppl entwirft architektonische Raummodelle, Fotografien und Videoinstallationen.

Für den Kunstraum Dornbirn entwickelt Bernd Oppl ein architektonisches Setting, angelehnt an das erste kommerzielle Filmstudio von William K.L. Dickson. Dickson war schottischer Erfinder und entwickelte die ersten Geräte zur Aufnahme von Bewegtbildern. Der Filmstudio-Prototyp “Black Maria” war Architektur und Apparat zugleich. Der komplexe Nachbau von Oppl besteht aus ineinander verschränkten Ebenen, die den Besucher vom Detail ins Große führen und seine Wahrnehumung inspirieren und hinterfragen, analysieren und täuschen.

Der in Wien lebende Künstler geht der Frage nach, durch welche gesellschaftlichen Veränderungen und Technologien die Räume in denen wir uns bewegen geformt und beeinflusst werden. Die fremden und selbst geschaffenen, die realen und virtuellen Architekturen, die äußeren und inneren, die physischen und psychischen Räume. Bernd Oppls Räume erzählen von den Lebenssituationen der Menschen, die sich in ihnen bewegen und den Geschichten, die sich in ihnen abspielen.

Bernd Oppl. Hidden Rooms
15.03. – 09.06.2019
Kunstraum Dornbirn
Jahngasse 9
6850 Dornbirn
www.kunstraumdornbirn.at

TEILEN