“Imagetanz 2019” / Brut, Wien

08.03.2019 – 30.03.2019; Wien
“dancing 30 years ahead”. Das Tanzfestival  bietet vielfältigen Künstlern und Künstlerinnen aus dem Bereich Choreographie und Performance eine Plattform.

Die Jubiläums-Ausgabe von imagetanz startet heuer am Weltfrauentag, dem 8. März, mit einem internationalen Gastspiel des Künstler*Innenkollektivs HENRIKE IGLESIAS. Das queer-feministische Künstlerkollektiv sucht nach alternativen Strategien der Selbstermächtigung, reflektiert Alltagsmechanismen und soziale Konventionen. Im Stück OH MY experimentiert das Künstler*Innenkollektiv mit Pornografie als Strategie der Selbstermächtigung.

Weiters zeigt die finnische Choreografin Elina Pirinen mit ihrer Performance “Brume de Mer” eine besondere Bühnenperformance, bei der Ringtänze auf lyrischen Gesang und eine durchdringende Orgelkomposition treffen.

Weitere sechs Uraufführungen von lokalen Künstler*innen stehen am Programm. Mit “Volume, GLOWING current moods; Nach dem Aufstehen und vor dem Liegen; wet dreaming at 52Hz; sans culottes; WHATS THE DIFFERENCE”, werden Themen der Hörbarkeit, Selbstdarstellung, Wal-Intelligenz, Revolutionen und interkultureller Fehlinterpretationen untersucht.

Die Schreibinititative “Letters for later” lädt Studierende und Festival Alumni ein, über ihre Sicht auf die Performances zu schreiben, und bei “brut Extras” wird Raum für Diskurs, Austausch und Begegnungen geschaffen.

 

Brut Wien
08.03.2019 – 30.03.2019
Karlsplatz 5
1010 Wien

TEILEN