“Critical Care” / Architekturzentrum Wien

Xu Tiantian/DNA_Design and Architecture: Tofu Factory, Caizhai Village, Songyang, China, 2018

25.04. – 09.09.2019; Wien
Wie Architektur und Urbanismus die Zukunft reparieren können.

Unser Planet ist kaputt. In Zeiten von Klimawandel, kapitalgetriebener Architektur und sozialen und ökologischen Ungerechtigkeiten ist es an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen. Die Ausstellung “Critical Care” zeigt, wie Architektur und Urbansimus dazu beitragen können, das Gleichgewicht der Erde wieder einigermaßen gerade zu rücken. Ein internationaler Blick auf 20 verschiedene Projekte, die versuchen Städte lebenswerter und nachhaltiger zu gestalten und Lösungen für eine zukunftsorientierte und vorausblickende Lebensraumgestaltung zu schaffen.

Die vorgestellten Projekte zielen darauf ab, Vorhandenes zu nutzen und wiederzubeleben; Altes wiederaufzubauen, zu adaptieren und innovativ zu gestalten. Es geht um Archtitektur, die Naturgewalten trotzt, wie der erdbebensichere Wiederaufbau des Dorfes Jintai in der Provinz Sichuan. Um Architektur die Inklusion schafft, wie das Einrichten öffentlicher Räume für die neue Mittelklasse in Brasilien. Und um Architektur, die für alle da ist, wie der Umbau modernistischer Megastrukturen in Europa zu gemeinwohlorientierten Quartieren.

“Ethische Architektur” in seiner besten Form im Architekturzentrum Wien.

Critical Care
25.04. – 09.09.2019
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1 im MQ
1070 Wien
www.azw.at

TEILEN