“Werner Otte und sein Einfluss auf die Graphik-Szene in Salzburg” / Traklhaus, Salzburg

Werner Otte, 1981, Lithographie © Salzburg Museum

31.10.2019 – 07.12.2019; Salzburg.
Das druckgrafische Erbe Salzburgs von Werner Otte und seinem Kreis.

Im großen Raum des Traklhauses ist Druckgrafik von Werner Otte aus dem Besitz des Salzburg Museum, auch viele Kleinformate, Lithographien, die einen Großteil des Werkes ausmachen, zu sehen. In der Auswahl wurde eher ein Schwerpunkt auf abstrakte Motive gelegt – obwohl Werner Otte als Künstler immer zwischen Abstraktion und realistischen Motiven, vor allem Landschaften, stand.

Darüber hinaus werden Arbeiten von Künstlern und Künstlerinnen, die zum Kreis von Werner Otte gehört haben ausgestellt. So zum Beispiel von Anton Drioli, Eva Möseneder, Martin Rasp, Konrad WinterLithographien von Studierenden der Universität Mozarteum (Bildende Künste und Gestaltung) werden ebenfalls gezeigt. Mit dieser Ausstellung wird das druckgrafische Erbe Salzburgs im Sinne von Werner Otte gewürdigt.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Salzburg Museum statt, das im Rahmen der Ausstellung “Werner Otte – Intime Landschaften” Otte auch als feinsinnigen Landschaftszeichner präsentiert, der die Natur im Gegenständlichen wie auch im Abstrakten erfasst.

Traklhaus
31.10.2019 – 07.12.2019
Waagplatz 1A
5020 Salzburg
www.traklhaus.at

TEILEN