“Bunny Rogers – Kind Kingdom” / Kunsthaus Bregenz

Bunny Rogers Flames of Hell fan (Red), 2019. Foto: Uli Holz Courtesy of the artist und Société, Berlin © Bunny Rogers

18.01.2020 – 13.04.2020; Bregenz.
Die US-amerikanische Künstlerin Bunny Rogers eröffnet das Ausstellungsjahr im Kunsthaus Bregenz.

Düster und schwermütig ist die Stimmung von Bunny Rogers’ Arbeiten. Die Installationen der US-amerikanischen Künstlerin sind von Figuren aus dem Internet, von Fernsehserien oder Videospielen inspiriert und meist mit Poesie und Musik untermalt.

Für das Kunsthaus Bregenz plant Rogers raumgreifende Installationen über alle vier Geschosse. Versatzstücke und Atmosphäre sind von amerikanischen Trauerfeiern inspiriert und beinhalten die Auseinandersetzung mit dem Amoklauf an der Columbine High School in Littleton 1999 als zentrales Thema. In einem Raum wird Rasen verlegt, von der Decke rieselt das Wasser einer Dusche. Die Anlage erinnert an die Nasszellen amerikanischer Schulen. An anderer Stelle sind Rosen zu sehen, die in Beton gegossen sind.

Objektive Kunst sei unmöglich, meint Bunny Rogers. Die gebürtige Texanerin operiert an den Schnittstellen zwischen Skulptur, Installation, Video und Fotografie. Rogers lebt und arbeitet in New York.

Bunny Rogers
18.01. – 13.04.2020
Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
Postfach 45
6900 Bregenz
www.kunsthaus-bregenz.at

TEILEN