Graz Kulturjahr 2020: Die Stadt als Datenfeld / Graz Museum

(c) Die Stadt als Datenfeld

27.03. – 29.08.2021.

Im Graz Museum öffnet eine Ausstellung mit dem Titel „Die Stadt als Datenfeld. Wie wir in Zukunft leben wollen“. Behandelt werden in dieser Ausstellung zwei Themenkomplexe: einerseits „digitale Lebenswelten“ und andererseits die Frage nach dem „wie wir leben wollen“. Das Programm ist dabei bewusst sehr breit angelegt und bietet neben der klassischen Ausstellung auf 2 Stockwerken auch ein zehnwöchiges Diskursfestival, Themenführungen und ein vertiefendes Webformat an. 

Die Erzählung der Ausstellung folgt Bildern des Technikphilosophen Vilém Flusser und seinem Plädoyer für ein Zugehen auf das „Entwerfen von Schicksal“ und das Wagen von Utopie als spielerisches Prüfen alternativer Möglichkeiten eines „aufrechten“ Lebens als Antwort auf die Krise. Das neu zu gestaltende „Wir“ könnte nach Flusser „nicht länger Werten unterworfen, sondern sie komponierend“ sein. Die Ausstellung wurde von Peter Rantaša und Otto Hochreiter kuratiert. 


Kulturjahr 2020: Die Stadt als Datenfeld
27.03. – 29.08.2021
Graz Museum
Sackstraße 18
8010 Graz
www.grazmuseum.at