Out of Joint: Was schreiben? Was lesen? Was tun? – Das Literaturfestival im steirischen herbst / Literaturhaus Graz

(c) Michael Köhlmeier. Credit: Burgtheater Wien.

4. – 08.10.2021.

Es war die Pest – das schwarze Grauen, das die Menschen erschaudern und sterben ließ. Giovanni Boccaccios Dekamerone fängt die Stimmung und die Geschichten, die man sich erzählte, um sich bei Laune zu halten und zu schützen, am besten und eindringlichsten ein.

Während zwischen 1346 und 1352 ein Drittel der Bevölkerung Europas, das waren damals 20 bis 25 Millionen Menschen, von der Pest dahingerafft wurden, kann man sich heutzutage etwas belächeln.

Im Rahmen des steirischen herbst findet heuer mit dem Titel „Out of Joint: Was schreiben? Was lesen? Was tun?“ zum ersten Mal ein Literaturfestival statt. Angelehnt an das Dekamerone, in dem sich sieben Frauen und drei Männer mit 10 Geschichten im Gepäck auf einen Florentiner Landsitz zurückziehen, packen Autoren und Autorinnen Texte aus, die genau jetzt die richtigen zu sein scheinen – geschrieben, gelesen und gehört werden sollen.

Fragen, die auftauchen, werden gestellt und behandelt. „Was haben wir aus der Pandemie gelernt?“ Müssen wir unser Leben ändern? Gibt es ein zurück?

Es wird an einem neuen Dekamerone gestrickt und mündet in der Literatur-Show „Roboter mit Senf“, die sich der Illusion hingibt, auf den Gedanken zu verfallen, das alles möglichst schnell vergessen werden soll.

Out of Joint: Was schreiben? Was lesen? Was tun
Das Literaturfestival im steirischen herbst
 
4. – 08.10.2021
Literaturhaus Graz
Elisabethstraße 30
8010 Graz
www.literaturhaus-graz.at
www.steirischerherbst.at