Bregenzer Frühling 2018 – Tanzfestival

Kibbutz Contemporary Dance presents Horses in the Sky

11.03.- 02.06.2018; Bregenz.
Tanztheater & Wissenschaft

Beim Bregenzer Frühling 2018 verschmelzen zeitgenössischer Tanz und theatralische Elemente mit digitalen Technologien. Das von der neuen Kulturamtsleiterin Jutta Dieing gestaltete Programm hebt dabei die große Vielfalt des internationalen Tanzes auf verschiedenen Bühnen in der Stadt Bregenz hervor.

Die Kibbutz Contemporary Dance Company eröffnet das 32. Festival mit “Horses in the Sky”, eine Produktion mit der Rami Be’er das Publikum zum Interpretieren und Reflektieren animieren möchte.
„Sein oder Nichtsein?“ – mit dieser Frage beschäftigt sich die imPerfect Dancers Company in ihrem Stück “Hamlet” und zeigt die dunkelsten Pfaden der menschlichen Seele auf.
Helena Waldmann stellt auf der Bühne, getrennt von einer menschlichen Mauer, zwei (Tanz-)Kulturen gegenüber und setzt sich mit der Bedeutung und Wirkung von nationalen Grenzziehungen auseinander.
Das Vorarlberger aktionstheater ensemble unter der Leitung von Martin Gruber entschuldigt sich für mindestens 2000 Jahre Patriarchat und erzählt vom Post-Macho, da dem früheren Oberhaupt der Familie heute nur noch die Inszenierung seiner Männlichkeit überbleibt.

Neben Choreografinnen und Choreografen aus Israel, Japan, Großbritannien, Italien, Deutschland, Belgien und Österreich, gibt das diesjährige Festival heuer erstmals auch der regionalen Tanzszene und dem Nachwuchs eine Bühne.

Tanzfestival Bregenzer Frühling
11.03. – 02.06.2018
Festspielhaus Bregenz
Platz der Wiener Symphoniker 1
6900 Bregenz
www.bregenzerfruehling.at

TEILEN