Ekaterina Degot, Intendantin des steirischen herbst, Graz

Ekaterina Degot ist die Intendantin des Avantgarde Festivals steirischer herbst. Sie kommt aus Moskau und ist Kunsthistorikerin. Für Ekaterina Degot ist der Dialog mit dem kulturellen Kontext in dem ein Kunstfestival stattfindet wichtig, denn ein Festival passiert nicht nirgendwo sondern an einem präzisen Ort und in einem präzisen Moment in der Zeit. Die Frage, warum gerade diese Kunstwerke nach Graz gebracht werden oder in Graz produzieren werden, muss man beantworten können. Nicht umsonst wurden beim steirischen herbst 2018 Orte, die Zeitzeugen historischer Geschehnisse sind, wie die Schlossbergstiege, die Keplerstraße als jene Straße die Hitler 1938 entlang fuhr und auch das Hotel Daniel, das für Ekaterina Degot die Erwartungen und Hoffnungen der Nachkriegszeit repräsentiert, in den Fokus gerückt.

steirischer herbst
www.steirischerherbst.at

TEILEN